In HexSD analysieren Sie die Schadenbestände Ihres Versicherungsunternehmens anhand bestimmter Merkmale pro Einzelschaden und erhalten daraus sehr flexible segmentbezogene Auswertungen (Verteilungen, Schichtungen, Aggregationen) von Versicherungsfällen. Die Daten werden für einzelne oder mehrere Beobachtungszeiträume und Sparten aus Ihrem Schadendialogsystem oder aus Ihrem data warehouse per Transfer-Schnittstelle (ETL) übernommen und für die genannten Auswertungszwecke i.d.R. "einmalig" aufbereitet. Im Schadenbestand sollten alle noch nicht abgewickelten und alle im GJ erledigten Versicherungsfälle enthalten sein.

Weitere Informationen zur Schadendatenanalyse und Schadenreservebewertung finden Sie auch in der Literatur z.B.:
H. Heynckes: "Die Beurteilung von Schadenrückstellungen - Darstellung eines computergestützten Verfahrens auf der Basis von Einzelschäden", Krefeld 1996.

Produktflyer hexsd.pdf